Chronik

seit 1957

Chronik

Home
Chronik
Mitglieder
Vorstand

1957

Am Ostermontag, den 22. April 1957 treffen sich einige Vogelliebhaber in der Gaststätte Altemeier in Spradow zur Gründung des "Verein der Vogelliebhaber Spradow und Umgebung". Noch im April erfolgt die Anerkennung als AZ-Ortsgruppe. Zum 1. Vorsitzenden wird Werner Dinski gewählt.
Die 1.Vogelschau des Vereins findet im November 1957 im Vereinslokal Altemeier statt.


1958

Von 1958 –1959 führt Helmut Namendorf als Vorsitzender den Verein.


1959

Werner Dinski wird zum zweiten Mal 1.Vorsitzender.


1960

In diesem Jahr erfolgt der Wechsel ins neue Vereinslokal Buddenberg in Südlengern. Der Vereinsname wird geändert in "Verein der Vogelliebhaber Südlengern-Spradow“. Karl-Heinz Oepping übernimmt den Vereinsvorsitz.
Die erste Vogelschau im neuen Vereinslokal wird ein Volltreffer. Hier beginnt der Trend zur gepflegten Ausstellung von Seltenheiten, der unseren Verein in den folgenden Jahren bekannt macht.


1961

Richtet unser Verein das erste Mal die damals noch inoffizielle AZ-OWL-Landesschau aus .


1965

Horst Wüllner wird 1. Vorsitzender.


1967

Heinz-Jörg Bätzel wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Die erste Vogelbörse des Vereins wird am 10.Dezember ausgerichtet.
Der Verein feiert sein 10-jähriges Bestehen.


1970

Der Verein wechselt erneut das Vereinslokal. Diesmal zur Gaststätte Kollmeier .Wegen des Wechsels, und in Anlehnung an die damalige Gemeinde-neuordnung, wiederum Namensänderung in "Verein der Vogelliebhaber Kirchlengern".


1971

Horst Wüllner wird erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt.


1972

Der Verein richtet zum 2.Mal die AZ-OWL-Landesschau aus.


1974

AZ-Landesgruppen-Tagungen in Kirchlengern mit Dr. Rolf Lachner und Günther Oppenborn.


1975

Im Sommer Vortrag des damaligen AZ-Vorsitzenden Joachim Schwarzberg anläßlich einer Landesgruppentagung.


1977

Der Verein wird Mitglied im DKB (Deutsche Kanarienzüchter Bund).
Zum 20-jährigen Bestehen übernimmt der Verein zum dritten Mal die Ausrichtung der AZ-OWL-Landesschau.


1980

Eckhard Willmann gelingt die Welterstzucht des Grünflügeltrompetervogels.
Fritz Classen wird zum AZ-OWL-Landesgruppensprecher gewählt.


1982

Zum 25-jährigen Vereinsbestehen wieder verschiedene Aktivitäten, wie z.B. ein Diavortrag von Vogelzüchter, Tierfotograf und Fachbuchautor Horst Bielfeld.


1983

Vogelbörse und Vogelschau finden erstmals in der Ausstellungshalle Kollmeier statt.


1987

30 Jahre "Verein der Vogelliebhaber Kirchlengern". Am 22. April findet aus Anlaß des Gründungstages ein ungezwungenes Treffen im Vereinslokal statt.
Im Juni beteiligt sich der Verein an den Umwelttagen in Kirchlengern mit einem Stand.


1989

Nach 18 Jahren kandidiert Horst Wüllner nicht mehr für den Vereinsvorsitz. Neuer 1. Vorsitzender wird Kurt Schröder. Zum ersten Mal werden Spartenleiter für die verschiedenen Bereiche der Vogelzucht gewählt.
Wir beteiligen uns wieder an den Umwelttagen in Kirchlengern.


1990

Am 11. März finden Vogelbörse und Vogelschau das erste Mal in der Gemeinde Hiddenhausen statt, da wir hier über bessere Räumlichkeiten verfügen konnten. Auf der stark besuchten Schau werden wir auch vom Nordhof Enger unterstützt.


1991

In diesem Jahr finden Vogelbörse und -schau erstmals in der Halle des Kleintierzuchtvereins Eilshausen statt. Auch die von uns ausgerichtete AZ-OWL-Jungvogelschau wird hier im August durchgeführt.


199494

Vereinsfreund Herbert Rullkötter gelingt die seltene Zucht des Weißstirnspints.


1996

Vereinsmitglied Eckhard Lietzow erringt auf der AZ-Bundesschau in Kassel seinen 5. Bundessieg. Ein einmaliger Erfolg, der wohl nur durch sein großes züchterisches Können zu erklären ist.


1997

Der Verein wird 40. Neben den vielen Aktivitäten, die wie in jedem Jahr stattfinden, wird am 1.Juni im Vereinslokal Kollmeier eine Jubiläumsfeier veranstaltet. Hier wird auch Heinz Vieth für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt.
Unsere Vogelschau findet wieder in Kirchlengern statt und zwar in der Gärtnerei Menke im Ortsteil Stift Quernheim.


1998

Die Vereinsmitglieder Heinz Garl, Heinz-Jörg Bätzel und Fritz Claassen gehören dem Verein 40 Jahre an.
Es findet nur eine Standard-Vogelschau statt.


1999

Zum zweiten Mal findet unsere Vogelschau in der Gärtnerei Menke statt, nachdem wir 1998 pausiert hatten.
Eckhard Willmann und Horst Wüllner werden für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Eckhard Lietzow bekommt von der AZ den Leopold-Keidel-Preis (LKP) für besonders aktive Mitarbeit in den AZ-Nachrichten verliehen.


2000

Wir veranstalteten wieder nur eine Standard-Vogelschau.


2001

Nach 12 Jahren als Vorsitzender stellt sich Kurt Schröder für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Zum neuen 1.Vorsitzenden wählt die Versammlung Jürgen Schröder.
Im Oktober findet unsere Vogelschau das erste Mal in der ehemaligen Turnhalle (jetzt Mehrzweckhalle) der Grundschule Kirchlengern statt.
Auf der AZ-OWL-Landesschau erringen Herbert Rullkötter und Horst Wüllner die ersten Landessiege für unseren Verein im neuen Jahrtausend. Es sind dies zugleich der 24. und 25. Landessieg insgesamt für unseren Verein.


2002

Herbert Rullkötter erhält für seine Zucht des Dreiband-Regenpfeifers den Wanderpokal für die schwierigste Zucht.


2003

Die AZ verleiht auf der AZ-Hauptversammlung in Kirchheim/Hessen den Consul-Cremer-Preis (CCP) an unser Vereinsmiglied Herbert Rullkötter für dessen Zucht des Dreiband-Regenpfeifers. Der Verein freut sich mit Ihm über diese hohe Auszeichnung.


2004

Die Gesellschaft für Tropenornithologie (GTO) zeichnet unser Vereinsmitglied Eckhard Lietzow für seinen Fachbeitrag über Spinte in der Vogelzeitschrift „DIE VOLIERE“ aus. Der Verein gratuliert.


2005

Der Verein geht ins Internet. Unsere Homepage: www.vogelliebhaber-kirchlengern.de
Unsere Vogelschau findet auch in diesem Jahr in Kirchlengern in der Mehrzweckhalle statt.


2006

In der Dezember-Versammlung kündigt unser 1.Vorsitzender Jürgen Schröder an, daß er im Januar nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandidiert. Daraufhin beginnt im Verein eine rege Suche nach einem geeigneten Kandidaten.


2007

50 Jahre - das Jubiläumsjahr beginnt mit einem Vorstandswechsel. Kurt Schröder übernimmt nach 6 Jahren Pause wieder den Vorsitz. Als 2.Vorsitzender stellt sich der "Alt“-Vorsitzende Horst Wüllner zur Verfügung.
Der Verein feiert am 22. April, auf den Tag genau, sein 50 jähriges Vereinsbestehen. Gefeiert wurde bei einem gemütlichen Abendessen in unserem Vereinslokal Kollmeier.


2009

Nach 32 Jahren übernehmen wir mal wieder die Ausrichtung der AZ-OWL-Landesschau. In der Erich-Kästner-Schule findet die größte Vogelschau in Ostwestfalen-Lippe statt. Besucher und Aussteller zeigen sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Schau.


2011

Fred Karabinski löst Horst Wüllner als 2.Vorsitzenden ab, der nach Jahrzehnten nicht mehr für den Vorstand kandidiert. Neuer Schriftführer wird Friedrich-Wilhelm Tödtmann.
Im Februar besuchen wir mit dem Bus die Vogelbörse in Zwolle (NL).


2013

Unser Vereinsausflug führt uns in die AZ-Bundesschau-Stadt Kassel. Eine Stadtrundfahrt, sowie der Besuch des Bergparks Wilhelmshöhe stehen auf dem Programm.
Der Vereinsbeitrag wird auf Wunsch der Vereinsmitglieder erstmals im Lastschriftverfahren eingezogen.
Leider findet mangels Beteiligung keine Vogelschau unserer Ortsgruppe statt.


2014

Große Erfolge auf der AZ-OWL-Landesschau in Rödinghausen für Mitglieder unseres Vereins. Insgesamt 6 Landesgruppensiege werden errungen. 2 Landesgruppensiege für Horst Wüllner bei der AEZ, 2 Landesgruppensiege für Herbert Rullkötter bei der AFZ und 2 Landesgruppensiege für Heinz Bürger bei der AEV. Das kann sich wirklich sehen lassen.
Herbert Rullkötter erzielt auch noch einen Gruppensieg auf der AZ-Bundesschau in Kassel, ebenfalls bei der AFZ.
Im Juli besuchen wir auf unserem Vereinsausflug den Zoo Hannover mit Führung durch einen Zoo-Scout und anschließendem Mittagessen in der Zoo-Gaststätte.
Im August Grillabend am Feuerwehrmuseum Häver.


2015

Mit der Jahreshauptversammlung am 9.Januar starten wir ins neue Jahr. Fred Karabinski stellt sich bei der Vorstandswahl nicht mehr zur Verfügung. Neuer 2. Vorsitzender wird Friedrich-Wilhelm Tödtmann, der bisherige Schriftführer. Kurt Schröder ist 20 Jahre Vorsitzender.


In all den Jahren konnten wir uns über große Erfolge der Vereinsmitglieder freuen:

Seltene Zuchten der Vereinsmitglieder:

Herbert Rullkötter erhielt 2003 auf der AZ-Hauptversammlung in Kirchheim / Hessen den Consul-Cremer-Preis für die Zucht des Dreiband-Regenpfeifers. Weiterhin züchtete er Scharlachspint, Türkisnaschvogel, Bartmeise.
Aber auch anderen Züchtern gelangen noch seltene Zuchten wie z.B.
Eckhard Lietzow mit dem Temminck-Rennvogel und Orangeköpfchen.
Detlev Sudeck mit dem Senegalparadiesschnäpper.

Eckhard Lietzow wurde zudem der Leopold-Keidel-Preis der >AZ< sowie der Preis der Gesellschaft für Tropenornotholgie >GTO< verliehen.

Außerdem kann der Verein auf zahlreiche Schauerfolge seiner Mitglieder stolz sein. Zu den 7 AZ-Bundesschau-Siegen (E. Lietzow 6x, E. Willmann 1x) und den 26 AZ-OWL -Landessiegen kommen noch etliche Siege auf anderen Schauen.


Weitere Aktivitäten:

Vereinsausflüge, Vorträge, Feste und anderes fanden selbstverständlich in all den Jahren auch statt. Die Vereinsmitglieder konnten also nicht über Langeweile klagen.

Auch in den Landesgruppen - Vorständen von AZ und DKB waren /sind Mitglieder unseres Vereins aktiv.


Die Vorsitzenden des Vereins von 1957 - heute

1957

Werner Dinski

1958-1959

Helmut Namendorf

1959-1960

Werner Dinski

1960-1965

Karl Heinz Oepping

1965-1967

Horst Wüllner

1967-1971

Heinz-Jörg Bätzel

1971-1989

Horst Wüllner

1989-2001

Kurt Schröder

2001-2007

Jürgen Schröder

2007-Heute

Kurt Schröder